Freiwillige Feuerwehr

Immer da wo Hilfe gebraucht wird!

Du bist auf der Suche nach einem besonderen Hobby, dass nicht nur eine Menge Spaß bringt, sondern gleichzeitig auch die Möglichkeit bietet deinen Mitmenschen zu helfen? Dann bist du bei der Freiwilligen Feuerwehr Haan genau richtig!

Wir sind eine moderne und zukunftsorientierte Einrichtung im Bereich der öffentlichen Sicherheit. Unsere Aufgaben liegen getreu dem Motto „Retten -Löschen – Bergen – Schützen“ insbesondere im Bereich des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung. Doch auch bei anderen kleinen und großen Notfällen des Alltages sind wir zur Stelle.

Zu einem besonderen Ehrenamt macht die Freiwillige Feuerwehr aber nicht nur das Tätigkeitsfeld. Bei uns wird Kameradschaft und Teamgeist gelebt. Hier kann sich jeder auf jeden verlassen und wir haben – nicht nur im Rahmen der Einsätze und Übungsdienste – eine Menge Spaß miteinander. Geschlecht Herkunft oder Alter spielen hier keine Rolle. Wer sich bei uns einbringen und Teil eines großartigen Teams werden möchte ist herzlich willkommen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Mitglied zu werden?

Für den Dienst in der Einsatzabteilung der Freiwillige Feuerwehr müssen einige Bedingungen erfüllt sein:

  • Du musst gesundheitlich und geistig geeignet sein
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
  • Du darfst keine Vorstrafen habe
  • Zusätzlich erwarten wir einen kameradschaftlichen Umgang, die regelmäßige Teilnahme an Übungen und die Bereitschaft an Lehrgängen teilzunehmen.

Du bist noch nicht 18 Jahre alt oder hast Sorge, dass du körperlich nicht fit genug bist? Kein Problem Bei uns kannst du wachsen und je nach persönlichen Stärken deinen Beitrag leisten. Dafür sind wir breit aufgestellt. Während unsere Kinder sowie die Jugendfeuerwehr für den Nachwuchs zur Verfügung steht, besteht in der Unterstützungsabteilung die Möglichkeit sich abseits vom Einsatzgeschehen einzubringen.

uebung-hof
leiteraufstellen
Was passiert, wenn ich mich dazu entscheide einzutreten? 
Die Ausbildung

Die Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen und wird in Haan und anderen kreisangehörigen Feuerwehren absolviert. Mit Eintritt in die Feuerwehr hast du die Möglichkeit eine Reihe von Lehrgängen zu besuchen.

Die Truppmann-Ausbildung

Dieser 160-stündige Grundlehrgang besteht aus vier Modulen a 40 Stunden, die jeweils an vier Wochenenden stattfinden (freitags vier und samstags sechs Stunden). Inhaltlich werden in der Truppmann-Ausbildung Feuerwehrgrundlagen, Wissen über Löscheinsätze und technische Hilfeleistungen vermittelt. Am Ende jedes Moduls erfolgt eine theoretische und praktische Prüfung.

Der Sprechfunkerlehrgang

Dieser 16-stündige Lehrgang umfasst theoretisches und praktisches Wissen zur Übermittlung von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten. Neben Rechtsgrundlagen stehen der praktische Sprechfunkbetrieb, Kartenkunde und technische Grundlagen auf dem Lehrplan.

Der Atemschutzgeräteträgerlehrgang

Dieser Lehrgang setzt die Qualifikation des Sprechfunkers voraus und qualifiziert Teilnehmende an drei Wochenenden zum Tragen von Atemschutzgeräten im Einsatz.

Weitere Lehrgänge

Je nach Neigung und Bedarf besteht die Möglichkeit weitere Lehrgänge zu besuchen. Beispiele sind Maschinisten-, Gefahrgut-, oder Motorkettensägenlehrgänge.

Führungslehrgänge

Im weiteren Verlauf der ehrenamtlichen Feuerwehrkarriere besteht bei Bedarf und persönlicher Bereitschaft die Möglichkeit verschiedene Führungslehrgänge zu belegen. Während die 80-stündige Truppführer-Ausbildung auf Kreisebene durchgeführt wird, finden die mehrwöchigen Vollzeitlehrgänge zum Gruppen-, Zug-, und Verbandführer am Institut der Feuerwehr in Münster statt.

Die Übungsdienste

Die Einsatzabteilung der Freiwillige Feuerwehr Haan besteht aus drei Löschzügen. Während die Löschzüge 1 und 2 auf der Feuer- und Rettungswache an der Nordstraße stationiert sind und sich abwechselnd dienstags von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr treffen, trifft sich der Löschzug 3 jeden Freitag im Gruitener Gerätehaus. Im Rahmen der Übungsdienste sind wir örtlich jedoch nicht an die Gerätehäuser gebunden. Oftmals machen wir Übungen im Haaner Stadtgebiet oder fahren gemeinsam zum neuen Gefahrenabwehrzentrum des Kreises Mettmann. Neben theoretischer und praktischer Ausbildung bleibt genug Zeit für ein nettes Beisammensein. So schließen wir unsere Übungsdienste so gut wie immer mit einem gemeinsamen Essen ab.

Der Einsatzdienst

Die Angehörigen der Einsatzabteilung erhalten einen digitalen Funkmeldeempfänger. In diesem sind an die Löschzugzugehörigkeit gebundene Alarmschleifen hinterlegt. Je nach Einsatzstichwort werden, festgelegt durch die Alarm- und Ausrückeordnung (AAO), einzelne Löschzüge oder die gesamte Freiwillige Feuerwehr ergänzend zur hauptamtlichen Wache alarmiert. Dann eilen die ehrenamtlichen Kräfte zur Wache oder dem Gruitener-Gerätehaus, ziehen sich um und rücken mit den Feuerwehrfahrzeugen zum Einsatz aus. Der Versicherungsschutz für ehrenamtliche Mitglieder wird durch die Unfallkasse NRW sichergestellt.

Kostenübernahme für Arbeitgeber

Arbeitgeber werden für die Dauer von Einsätzen, für die der Arbeitnehmer nicht zur Verfügung steht inklusive der Beiträge zur Sozial- und Arbeitslosenversicherungen und sonstiger fortgewährter Leistungen durch die Stadt Haan entschädigt.

einsatzdienst
Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.