Brandschutz

Freiwillige Feuerwehr – aber (auch) mit hauptberuflichen Kräften

Im Ernstfall wollen wir schnell und in ausreichender Mannschaftsstärke bei Ihnen sein. Rein mit ehrenamtlichen Kräften ist dieses Ziel aber nicht zu allen Zeiten, vor allem am Tag, erreichbar. Daher ist die Feuerwehr Haan, wie es der Gesetzgeber für eine Stadt unserer Größenordnung vorsieht, eine freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Neben den rund 70 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen gibt es daher auch 36 zu Berufsfeuerwehrleuten ausgebildete Kollegen. Sie sind Beamte im feuerwehrtechnischen Dienst und verfügen auch über eine rettungsdienstliche Ausbildung.

Auf der Feuer- und Rettungswache sind eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen, die aus dem Ehrenamt ebenfalls nicht zu leisten wären. Regelmäßige Geräteprüfungen, Arbeiten in der Atemschutzwerkstatt, Wartungsarbeiten, Programmierungen von Funkgeräten oder Meldeempfängern – das ist nur ein Teil der täglichen Anforderungen, die von den hauptamtlichen Mitarbeiten außerhalb des Einsatzdienstes wahrgenommen werden. Zudem sind auf Führungsebene administrative und Verwaltungsaufgaben wahrzunehmen, so etwa Beschaffungen in verschiedenen Bereichen, der Vorbeugende Brandschutz, Einsatzplanung, administrative Aufgaben im Rettungsdienst und vieles mehr.

Darüber hinaus sind bei uns zwei Verwaltungsmitarbeiter tätig, die sich um die Rettungsdienstabrechnung und die Verwaltungsaufgaben bei Brandschutz und Hilfeleistung kümmern.

Leiter der hauptamtlichen Wache ist Carsten Schlipköter, der gleichzeitig auch Leiter der gesamten Feuerwehr ist.