Datum: 18. Oktober 2019
Alarmzeit: 1:29 Uhr
Einsatzort: Bahnhofstraße, Haan


Einsatzbericht:

An der Bahnhofstraße brannte in der vergangenen Nacht der Anbau eines Restaurants. Das auch als Wohngebäude genutzte Haus wurde dabei beschädigt. Zwei Bewohner wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen vor Ort von einem Notarzt behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Haan war um 1.29 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen erster Kräfte brannte an einer Giebelwand ein hölzerner Anbau. Die Flammen hatten bereits auf einen weiteren Anbauteil übergegriffen und schlugen die Fassade empor. Zudem waren Teile des Gebäudes verraucht.

Insgesamt drei Atemschutztrupps wurden eingesetzt. Sie hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Mittels Wärmebildkamera wurden im Außenbereich und im Innern des Hauses mögliche betroffene Bereiche kontrolliert.

Die Bewohner hatten das Gebäude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen und wurden vom Rettungsdienst behandelt, da sie Rauchgase eingeatmet hatten. Ein Rettungswagen transportierte sie ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr Haan war rund eine Stunde mit 35 Kräften im Einsatz.