Datum: 1. Januar 2019
Alarmzeit: 20:32 Uhr
Einsatzort: Robert-Koch-Straße, Haan


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Haan hat heute Abend eine Bewohnerin aus deren  verrauchter Wohnung gerettet. Sie hatte zuvor über ihre  Hausnotrufanlage Hilfe erbeten, da sie sich in einer hilflosen Lage befand. Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe, bei der das Hilfeersuchen einging, hörte beim Gespräch mit der Frau, dass ein Rauchmelder ausgelöst hatte, und ließ daraufhin die Feuerwehr Haan alarmieren.

Die Kreisleitstelle löste um 20.32 Uhr Alarm für alle Einheiten der Haaner Feuerwehr aus. Der Bewohnerin gelang es noch, den Einsatzkräften selbst die Tür zu öffnen, sie musste aber aus ihrer verrauchten Wohnung ins Freie gebracht werden.

Grund für die Rauchentwicklung war angebranntes Essen. Während die Besatzung des Rettungswagens und eine Notärztin die Patientin versorgten und ins benachbarte Krankenhaus brachten, wurde die Wohnung quergelüftet.

Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Haan war mit rund 30 Kräften im Einsatz.