Datum: 21. April 2020
Alarmzeit: 2:56 Uhr
Einsatzort: Roermonder Straße, Niederkrüchten


Einsatzbericht:

Einsatz eines Löschgruppenfahrzeugs Katastrophenschutz mit sieben Kräften im Rahmen der landesweiten vorgeplanten überörtlichen Hilfe als Teil der Bezirksbereitschaft 4. Zunächst wurde der Sammelpunkt in Ratingen angefahren, wo sich die Einheiten aller Feuerwehren des Kreises Mettmann sammelten und zur Sammelstelle Messe Düsseldorf fuhren. Von dort ging es gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehren aus Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss – gemeinsam bilden diese mit dem Kreis Mettmann die Bezirksbereitschaft 4 Regierungsbezirk Düsseldorf – zum Bereitstellungsraum in Niederkrüchten-Elmpt. Es folgte ein achtstündiger Einsatz in einem Einsatzabschnitt an der niederländischen Grenze zur Bekämpfung eines Wald- und Heidebrandes. Dabei war man sowohl auf deutschem als auch auf niederländischem Staatsgebiet im Einsatz. Durch aufkommenden Wind nahm das Brandgeschehen fortlaufend zu und wurde bis zur Übergabe an die Bezirksbereitschaft 5 (Wuppertal/Solingen/Remscheid) in einem aufwendigen und anstrengenden Einsatz bekämpft. Um 19.40 Uhr kehrten die Kräfte zum Sammelpunkt in Ratingen zurück und fuhren dann den Standort an, wo noch die Reinigung von Fahrzeug und Ausrüstung anstanden.